Die Schokoladenseite des Matterhorns entdecken auf über 3'000 Metern

rothorn

Wolken Wolken Wolken

Einheimische bezeichnen die Sicht vom Rothorn gerne als die „Schokoladenseite des Matterhorns“. Kein Wunder, geniesst man doch auf 3‘103 m ü.M. den wohl besten Ausblick über die umliegenden Berge. Ein Viertausender neben dem anderen liegt Ihnen zu Füssen –Ein Panorama der Sonderklasse!

Die Berge in der Ferienregion Zermatt-Matterhorn sind aber nicht nur zum Anschauen da. Im Gegenteil! Sommer wie Winter bieten sie ideale Voraussetzungen für Erlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. Am Rothorn stehen zahlreiche Aktivitäten auf der Ferienliste: vom Wandern und Biken im Sommer bis zum Schneeschuhlaufen und Skifahren im Winter. 

Kultur-Tipp: Ganz im Zeichen der Kunst steht die Peak Collection auf dem Rothorn. Das ganze Jahr über begeistert die originelle Outdoor-Ausstellung rund um das Bergrestaurant Rothorn Gäste aus nah und fern.  
 

Winter-Erlebnisse am Rothorn

Bereits die Gondelfahrt zur Bergstation ist ein echtes Winter-Erlebnis für sich. Und dennoch: Der richtige Schneespass beginnt auf dem Rothorn spätestens mit dem ersten Knirschen des Schnees. 

Schneezauber für Skifahrer, Snowboarder & Freerider

Die Pisten am Rothorn können sich sehen lassen! Direkt von der Bergstation aus ziehen die Gäste ihre Schwünge im Skigebiet der Superlative, das insgesamt 360 Pistenkilometer umfasst. Jeder einzelne davon bestens präpariert und mit herrlichem Panorama.

Leichte, mittelschwere und schwierige Pisten führen vom Rothorn aus über Blauherd und Sunnegga bis nach Zermatt ins Tal. Dazwischen? Jede Menge Platz für Schwünge auf Ski, Snowboard & Co.

Freerider kommen am Rothorn übrigens auch nicht zu kurz! Vom Gipfel aus machen gleich drei gelbe Freeride-Pisten richtig Lust auf Action im Freigelände.
 

POSIEREN WIE EIN PROFI: PHOTOPOINTS AM ROTHORN

Eine aufregendere Fotokulisse als die umliegenden Viertausender könnte es kaum geben… Gut, dass einer der spektakulären Skiline-Photopoints im Matterhorn ski paradise am Gipfel des Rothorns liegt. Einfach die Kamera mit dem Liftticket aktivieren und in Pose werfen. Das Foto finden Sie Sekunden später auf der Skiline-Webseite oder in der Skiline App und können es dort kostenlos herunterladen.

Tipp: Das Foto unbedingt auf Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #matterhornparadise posten!
 

Sommer-Erlebnisse am Peak Rothorn

Wandern, biken, die Berge entdecken: Im Sommer zeigt sich das Matterhorn paradise von seiner – wortwörtlich – paradiesischen Seite. Egal, ob Sie beim Sonnenaufgang dem Gipfel entgegen schweben oder einfach die Zeit vergessen: Der Sommer auf dem Rothorn ist ein Sommer für Entdecker.

Einmal Wanderschuhe gegen Alltagstreter tauschen

Frische Bergluft, grüne Wiesen, unbändige Freiheit: Dieses Gefühl kennt jeder, der schon einmal das Matterhorn paradise im Sommer besucht hat. Auf dem Rothorn lässt es sich herrlich wandern – und auch einmal Pause machen. Den zahlreichen Bergrestaurants sei Dank.

Der höchste Wanderweg Europas führt auf 3‘415 Metern vom Rothorn zum Oberrothorn. Das Ziel: ein grandioser Ausblick auf 38 Viertausender in drei Ländern. Die Wanderzeit des „Weg zur Freiheit“ beträgt zirka 2,5 Stunden auf einer Strecke von 2,9 Kilometern.
 

Grenzenlos geniessen am westlichsten Gipfel des Matterhorns

Ganz gleich, ob nach der Skitour oder einer ausdauernden Wanderung: Der Gipfel des Geschmacks ist auf dem Rothorn nicht mehr weit.

Haben Sie das Rothorn schon auf Ihrer Ferien-to-do-Liste? Gerne unterstützt Sie das Team der Zermatt Bergbahnen AG bei Ihren Reisevorbereitungen!