Zauberhafte Momente im Winterwunderland

Winterwanderwege & Schneeschuhtouren in zermatt

Wolken Wolken Wolken

Während sich im Matterhorn ski paradise die Skifahrer auf den Pisten tummeln, entdecken Fussgänger abseits des Rummels das Winterwander-Paradies. In Wander- oder Schneeschuhen machen sich Entspannungssuchende auf, um märchenhafte Winterlandschaften zu entdecken. Auch für Skifahrer ist eine gemütliche Winterwanderung in Zermatt stets eine willkommene Abwechslung zur Pistenaction.

Insgesamt 65 Kilometer präparierte Winterwanderwege zählt die Destination Zermatt-Matterhorn. Dazu 14 Kilometer Schneeschuhtrails, das sind vier Touren durch unberührte Natur in den romantisch verschneiten Walliser Alpen.
 

Winterwanderungen in der Destination Zermatt-Matterhorn

20 Kilometer der Winterwanderwege in Zermatt verlaufen oberhalb der Dörfer Täsch und Randa. In Findeln locken diverse Bergrestaurants zur Einkehr. Immer wieder bleibt man erstaunt stehen: Der Anblick des Matterhorns ist aus jeder Perspektive atemberaubend!

 

Von Zermatt nach Furi

Von Zermatt nach Furi führen gleich vier unterschiedliche Winterwanderwege. Die einfachste Variante ist jene, die in Winkelmatten startet. Die drei mittelschweren Wege führen über Zum See, Zmutt oder Bietli/Furi. Wer den Abstecher nach Zmutt macht, muss statt der üblichen Stunde zwei einplanen. Der 500 Jahre alte Weiler mit seinen original Holzstadeln ist allemal einen Besuch wert.

Von Sunnegga nach Tuftern

Die kurze Strecke von der Bergstation Sunnegga nach Tuftern ist ein sonniger und entspannter Spaziergang von rund einer halben Stunde. Geeignet für Familien und Kinder ab vier Jahren. Tipp: Kinder lieben es, auf dem Schlitten mitgezogen zu werden.

Themenwanderung: das Überleben der Tiere im Winter

Von Blauherd nach Fluhalp führt der spannende Themenwanderweg. Anhand von Infotafeln lernen Wanderer die Überlebensstrategien der Alpenbewohner kennen, wie etwa der Murmeltiere. Rund eine Stunde ist für die einfache Wanderung einzurechnen. Wachsam sein: An Bergflanken kann man Gämsen beim Äsen beobachten.

Von Zermatt nach Sunnegga

Bei diesem Weg handelt es sich durchaus um eine anspruchsvolle Winterwanderung. Mit der Sunnegga als sonnigem Ziel vor Augen vergeht der fast zweistündige Bergaufmarsch jedoch wie im Fluge. Gerne legen die Wanderer in einem der Bergrestaurants in Findeln eine Pause zum Krafttanken ein. Mehr als 800 Höhenmeter – und das im Schnee – legt man schliesslich nicht alle Tage zurück.

Alle Winterwanderwege & Details auf einen Blick

Mehr Infos

Schneeschuhwanderungen in zermatt

Die Zermatter Schneeschuhtrails starten entweder am Gornergrat oder auf Schwarzsee. Von dort aus ziehen Sie Ihre Spuren durch den unberührten Schnee. Weit weg vom Pistenrummel ...

Ausleihen kann man sich Schneeschuhe in fast allen Sportgeschäften Zermatt.
 
Hinweis: Schneeschuhwanderungen auf unberührten Wegen unternehmen Sie auf eigene Gefahr. Mit einem erfahrenen Guide als Begleiter sind Sie auf der sicheren Seite. 
 

Nordwand-Trail

Einmal unter der Matterhorn Nordwand durchwandern – genau das machen Sie am spektakulären Nordwand-Trail von Schwarzsee nach Stafelalp (3,3 km). Geführte Touren sind über die Zermatters buchbar. Schwierigkeitsgrad: Mittel. Tipp: Nutzen Sie die wärmenden Sonnenstunden zur Wanderung!

Zermatters

Winterwandern mit Matterhornblick, das wär was für Sie? Wer sein Lieblingsangebot gleich buchen möchte, der wendet sich am besten an das engagierte Team der Zermatt Bergbahnen AG ...

Alle Schneeschuhtrails & Details auf einen Blick

Mehr Infos