Die aktuellsten Meldungen zum Bahnbetrieb

Betriebseinstellungen und Störungen

Informieren Sie sich über die Betriebseinstellungen oder Störungen bei den Bergbahnen, damit Ihrer Freizeitgestaltung nichts im Wege steht. Hier finden Sie die aktuellen Informationen zu Betriebseinstellungen und Störungen.

Die Pendelbahn Blauherd - Rothorn geht auf die Wintersaison 2018/19 wieder in Betrieb

Das Problem mit den Geländeverschiebungen im Bereich der Stütze 1 konnte während des Sommers behoben werden. Der Untergrund wurde von der Firma Gasser Felstechnik AG soweit stabilisiert, dass keine Verschiebungen mehr festzustellen waren. Auch den Bewegungen an der Stütze selber konnte man entgegenwirken und das gesamte Konstrukt wurde stabilisiert. Somit kann die Pendelbahn auf die Wintersaison 2018/19 wiederum geöffnet werden und dem Skibetrieb im Gebiet Rothorn steht nichts mehr im Weg. 
 

Stand August 2018

Panoramakarte (Live)

Unsere Panoramakarte (Live) zeigt Ihnen sowohl im Winter wie auch im Sommer alle offenen Anlagen und Pisten sowie Detail-Informationen zu den Wanderwegen.

Details

Sesselbahn Kumme - Die Schneemassen fordern ihren Tribut

Am 9. Januar 2018 wurde die Talstation der Dreiersesselbahn Kumme von einer Lawine fast komplett zerstört.

Die Lawine löste sich am westlichen Grat des Unterrothorns und donnerte in die Tufternchumme hinunter. Dort riss sie die Talstation der Dreiersesselbahn Kumme mit.

Als Ersatz der zerstörten Sesselbahn ist im Masterplan und im genehmigten Zonennutzungsplan der Gemeinde Zermatt bereits eine Bahnanlage vom „Tufternkehr, 2‘120 m ü. M.“ via Tufternkumme zum Unterrothorn vorgesehen. Diese Anlage soll die Gebiete Tufternkumme, Tuftern und die Hänge des Unterrothorns erschliessen. Der Verwaltungsrat der Zermatt Bergbahnen AG hat nun entschieden, die notwendigen Abklärungen im Rahmen eines Vorprojektes für diese Anlage zu erarbeiten. Aus planungstechnischen Gründen ist ein Realisierungzeitpunkt aber erst ab 2020 zu erwarten.

 

Stand Mai 2018

PANORAMAKARTE (LIVE)

Unsere Panoramakarte (Live) zeigt Ihnen sowohl im Winter wie auch im Sommer alle offenen Anlagen und Pisten sowie Detail-Informationen zu den Wanderwegen.

Details

Stockhorngebiet - Schlepplifte in der Schwebe

Die beiden Skilifte im Stockhorngebiet wurden in den vergangenen Jahren durch Steinschläge stark beschädigt. Weiter wurden durch den Rückgang der Gletscherfelder im Lifttrassée hohe Felsstufen freigelegt, welche eine Nutzung verunmöglichen. Ebenfalls sind Gletscherstützen durch das Abschmelzen der Gletscherfelder instabil geworden. Als Resultat der natürlichen Veränderungen musste der Betrieb vorübergehend eingestellt werden. Da das Gelände immer noch steinschlaggefährdet ist und das Abschmelzen der Eisfelder voranschreitet, bietet sich an, die beiden Schlepplifte durch eine Seilbahn zu ersetzen. Die Planungsarbeiten für diesen Bahnneubau sind aufgenommen worden. Da das Freeride-Gebiet Stockhorn alternativ mit der Seilbahn Hohtälli - Rote Nase erreicht werden kann, bleiben die Lifte bis auf weiteres geschlossen.

Weitere Informationen folgen.

 

Stand Mai 2018

PANORAMAKARTE (LIVE)

Unsere Panoramakarte (Live) zeigt Ihnen sowohl im Winter wie auch im Sommer alle offenen Anlagen und Pisten sowie Detail-Informationen zu den Wanderwegen.

Details