«Maria zum Schnee»


Teilen:

Die Kapelle "Maria zum Schnee" nahe der Bergbahnstation Schwarzsee ist ein Kleinod in der harten Bergwelt. Sie liegt direkt am Schwarzsee (2'552 m). Das kleine Gotteshaus spiegelt sich bei Windstille im klaren, dunklen See.

Da wo heute die Kapelle "Maria zum Schnee" steht, soll der Sage nach früher ein Standbild der Muttergottes gestanden haben. Die kleine Kapelle am Schwarzsee geht zurück auf ein Versprechen von zwei Zermattern. Sie hatten sich auf dem Theodulgletscher im dichten Nebel hoffnungslos verirrt. Nach ihrer Rettung sollen sie anstelle des Bildstöckleins ein Gebetshaus errichtet haben. Man nimmt an, dass die Kapelle im frühen 18. Jahrhundert gebaut wurde.
Die Kapelle "Maria zum Schnee" wurde zu einem beliebten Wallfahrtsort, und anlässlich des Patronatsfestes am 5. August strömen Einheimische und Gäste nach Schwarzsee, um dort unter freiem Himmel die Messe zu feiern. Auch wird schon früh berichtet, dass die Zermatter bei Dürre und Wassernot im Frühsommer in einer Prozession die Gottesmutter aufsuchten, um für Regen zu beten. Ebenso suchten unglückliche Ehefrauen im Gebet vor dem Gnadenbild der Mutter Gottes Trost und Hilfe.

Gottesdienste

  • 06:00 Uhr 
  • 10:00 Uhr

Extra-Fahrten
Der Matterhorn-Express wird seinen Betrieb an diesem Tag um 05:30 Uhr aufnehmen. Entsprechend werden auch die Verkaufsstellen bereits um 05:15 Uhr öffnen.

Spezialpreis
Gäste, die bis um 09:30 Uhr zum Kapellenfest nach Schwarzsee fahren, profitieren von einem reduzierten Preis von CHF 28.50 (retour) oder CHF 19.00 (einfache Fahrt). 

Event Ort

Maria zum Schnee
Zermatt 3920