Weil Action Definitionssache ist...

mountainbike Hotspots & Bike-Trails in Zermatt

Wolken Wolken Wolken

Action auf dem Bike – die sieht für jeden Biker anders aus. Für die einen ist es die erste Abfahrt, für die anderen ist es der Trail durch hochalpine Landschaften oder die waghalsige Passage entlang eines schmalen Grates. Weil in Zermatt ein jeder Biker willkommen ist, gibt es auch für jedes Biker-Bedürfnis den passenden Trail.

Einfache Touren für Anfänger, mittelschwere Trails für geübte Biker und schwierige für Profis und all jene, die sich selbst herausfordern möchten. Viele der Bike-Trails im Matterhorn summer paradise bieten ausserdem Einkehrmöglichkeiten oder Anschluss an die Zermatter Bergbahnen. Mountainbiker an den Start – das sind die besten Mountainbike Abenteuer in den Walliser Alpen ...

Take it easy: leichte bike-touren in zermatt

Sunnegga Flow Trail

Flow und Spass – das ist der Sunnegga-Trail in zwei Worten. Per Bahn geht's zum Einstiegspunkt gleich unterhalb der Bergstation Sunnegga. Bergab ist Vollgas angesagt, bis nach dem Wald oberhalb von Zermatt der Spass endet.

  • Strecke: Sunnegga – Patrullarve – Haueten – Riedstrasse - Bahnhof
  • Länge: 9 km
  • Aufstieg: 3 m
  • Abstieg: 680 m
  • Dauer: 15 Minuten
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Sunnegga
  • Bergbahn: Standseilbahn von Zermatt nach Sunnegga

Moos Trail

Der einfache Flow country trail ist schnell bestritten und kann gleich mehrmals hintereinander gefahren werden. Er weist ein durchschnittliches Gefälle von 7,3 Prozent auf. Der Weg nach Furi kann per Bike oder mit der Bahn zurückgelegt werden. Challenge: Versuchen, ohne zu treten ins Tal zu kommen. Optional: Ein Stopp bei der tosenden Gornerschlucht.

  • Strecke: Furi nach Zermatt
  • Länge: 1,3 km
  • Aufstieg: 1 m
  • Abstieg: 101 m
  • Dauer: 10 Minuten
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Alm (am Startpunkt Schweigematten)
  • Bergbahn: Matterhorn-Express bis Furi
     

Bike-Tour 4-Seen

Mit den Bergbahnen geht es hoch bis Blauherd. Von dort aus beginnt die schöne 4-Seen-Tour. Nach einer kurzen Abfahrt führt der Weg links weg zum ersten See – dem Stellisee. Hier spiegelt sich das Matterhorn wunderschön im See.

Weiter geht es hinunter zum Grindjisee und zum Grünsee. Im Grünsee spiegelt sich für einmal nicht das Matterhorn, sondern andere wunderschöne Berge. Zu guter Letzt kommt der Moosjisee an die Reihe. Der Mossjisee hebt sich vor allem farblich von den anderen drei Seen ab. Er ist ein typischer Gletschersee, der mit seinem milchigen Wasser definitiv auffällt. Vom Moosjisee führt der Weg zurück nach Sunnegga.

Challenge yourself: mittelschwere bike-Trails in Zermatt

Bike-tour Blauherd-Sunnegga

Mit den Bergbahnen geht es hoch bis Blauherd. Der Trail nach Tufteren führt links von der Station Blauherd weg. Der Weg nach Tufteren ist vorerst eher flach. Anschliessend wird es technischer und es gilt, einige enge Kurven zu meistern. So wechselt es sich bis nach Tufteren ab. Es lohnt sich, zwischendurch anzuhalten und sich die grandiose Aussicht auf das Matterhorn, Mettelhorn und Weisshorn anzusehen.

Beim Weiler Tufteren führt die Kiesstrasse zurück durch den schönen Lärchen- und Arvenwald nach Sunnegga.

  • Strecke: Blauherd - Blumenweg - Tufterenalp - Sunnegga
  • Länge: 4.6 km
  • Aufstieg: 88 m
  • Abstieg: 363 m
  • Dauer: 0.30 h
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Sunnegga
  • Bergbahnen: Standseilbahn nach Sunnegga, Gondelbahn nach Blauherd

Bike-Tour Kalbermatten - Yo-Yo

Mit dem Matterhorn-Express fährt man hoch bis Schwarzsee. Von hier aus geht es direkt unter dem Matterhorn auf einer Kiesstrasse hinunter bis zum Stafel/Kraftwerk und über den Zmuttbach auf die andere Talseite. Hier beginnt der Singletrail-Spass. Der Anfang des Bikewegs ist relativ flach und einfach. Es gibt einzig einen kurzen und intensiven Aufstieg.

Auf der Höhe vom Weiler Zmutt führt der Bikeweg zum Yoyo-Trail. Hier sind einige Male enge Kurven zu bewältigen und gegen Ende müssen ein paar Höhenmeter erklommen werden. Alles in allem ist der Bikeweg sehr abwechslungsreich. Singletrail-Erfahrung ist hier von Vorteil.

  • Strecke: Schwarzsee - Stafel - Chalbermatten - Zmutt - Herbrigg - Bodmen - Bahnhof Zermatt
  • Länge: 12.8 km
  • Aufstieg: 41 m
  • Abstieg: 1022 m
  • Dauer: 1.10 h
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Schwarzsee, Restaurant Stafelalp
  • Bergbahnen: Talstation Matterhorn-Express bis Schwarzsee

Schwieriger trail

Bike-tour Stafel-Schönbielhütte

Ab Stafelalp führt eine Kiesstrasse zu einem Kraftwerk. Die Strasse führt links daran vorbei und mündet schon bald in einem schmalen Trail. Auch die Landschaft verändert sich: die Bäume weichen einer verlassenen Landschaft. Auf der Moräne des Zmutt-Gletschers führt der Bikeweg bis unter die Schönbielhütte. Dieser Streckenabschnitt ist eher steil, aber fahrbar, wenn man etwas geübt ist. Schon bald steht man dann vor dem letzten Abschnitt des Weges. Dieser ist so steil, dass man sein Bike noch bis zur Hütte hochtragen muss. Die Abfahrt nach der Pause lohnt sich aber allemal.

  • Strecke: Zermatt - Furi - Stafelalp - Schönbielhütte 
  • Länge: 6.3 km
  • Aufstieg: 518 m
  • Abstieg: 22 m
  • Dauer: 1.40 Minuten
  • Einkehrmöglichkeiten: Restaurant Stafelalp, Schönbielhütte
  • Bergbahn: Talstation Matterhorn-Express bis Schwarzsee

Und, welchen Trail nimmst du dir als nächsten vor? Wenn du noch Fragen hast, ist das Team der Zermatt Bergbahnen AG gerne persönlich für dich da!