Einmal abschalten, bitte!

Wanderung entlang der fünf schönsten Zermatter Bergseen

Wolken Wolken Wolken

Bergseen sind wahre Glücksplätze. Vor allem für jene, die sich eine Pause vom Alltagsrummel wünschen. Ein Glück, dass die fünf schönsten Bergseen in Zermatt so nah beieinanderliegen! Auf dem rund neun Kilometer langen Weg von Blauherd nach Sunnegga findest du selbst heraus, welcher davon dein Lieblingssee ist.

Vielleicht einer der beiden Badeseen, der Grünsee oder der Leisee. Vielleicht der Stellisee, in dem das Spiegelbild des Matterhorns besonders beeindruckend aussieht. Der in grün gebettete Grindjisee. Oder der Moosjisee, ein Speichersee, der mit seinem türkisblauen Wasser geradezu paradiesisch wirkt.

Achtung: Nur im Leisee und im Grünsee darf gebadet werden!

GENUSS ENTLANG DES WEGES

Von den herrlich idyllischen Seen einmal abgesehen gibt es auf dem Weg noch vieles mehr zu entdecken. Interessante Geschichten zum Beispiel, die sich über jeden der Plätze erzählen lassen. Wer besonders aufmerksam ist, der bekommt seltene Alpenpflanzen zu Gesicht. Und Hungrige dürfen sich an Schweizer Spezialitäten in der Mountain Lodge Ze Seewjinu am Grünsee oder in einem der Restaurants auf Sunnegga und Findeln sattessen.

Sich sattzusehen an dem allgegenwärtigen Bergpanorama hingegen, das ist unmöglich! Nimm dir Zeit, geniesse den Ausblick, die Ruhe, den Moment. Atme die klare Bergluft tief ein. Und du wirst feststellen: Auf dem 5-Seenweg kommt die Entspannung ganz von selbst.

Details:

  • Strecke: Rundweg von Blauherd nach Sunnegga und zurück
  • Länge: 9,3 km
  • Dauer: 2 h 30 min Hinweg, 2 h 50 min Rückweg
  • Höhenmeter: 454
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Einkehrmöglichkeiten: Mountain Lodge Ze Seewjinu, Restaurant Sunnegga
  • beste Jahreszeit: Juni bis September