Matterhorn glacier ride

Luxus und Thrill im Crystal ride

Wolken Wolken Wolken

Tourismushochburg, Heimat des berühmten Matterhorns, Tummelplatz der Reichen und Schönen. Zermatt hat bereits einiges zu bieten. Nun wird der idyllische Ort im Wallis um noch eine Attraktion reicher: Den Matterhorn glacier ride und eine unvergessliche Fahrt in seinen vier besonderen Crystal ride Kabinen.

Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Superlative. Für die Zermatt Bergbahnen AG realisieren der Seilbahnbauer Leitner Ropeways und das Tiroler Kristallunternehmen Swarovski gemeinsam ein Produkt der besonderen Art. Mit den vier Kabinen des Crystal ride werden feinstes italienisches Design von Pininfarina mit den funkelnden Kristallen von Swarovski veredelt, was für ein bisher unerreichtes Level in Sachen Ausführung und Gestaltung sorgt. Die Gondeln ergänzen 21 weitere Kabinen der neuen 3S Bahn, welche die Stationen Trockener Steg mit dem Matterhorn glacier paradise verbindet. Dabei verwendet Swarovski für die Applikation ”Crystal Rocks” und sorgt mit dieser Form der Kristallisierung für ein absolutes Novum im Seilbahn-Sektor. Das Ergebnis kann sich sehen lassen; ab der Wintersaison 2018/19 können Gäste den exklusiven Crystal ride erleben und die mit den Kristallen veredelten Gondeln für eine Fahrt zur höchsten Bergstation Europas auf 3’821 m ü.M besteigen.

Premiumgondeln mit Design-Anspruch

Die vier Kabinen sind rundherum mit tausenden, leuchtenden Swarovski Kristallen dekoriert. Sie glänzen jedoch auch im Innenausbau. Schliesslich kommt das einzig für den Matterhorn glacier ride entworfene Design aus der italienischen Design-Schmiede Pininfarina, welche rund um den Globus für ihre Entwürfe für Maserati und Ferrari bekannt ist. Bequeme Sitze, vom Automobil-Design inspiriert und mit Swarovski Kristallen verziert, eine sternenähnliche Innenbeleuchtung sowie grosse Panoramafenster machen die neunminütige Fahrt in Richtung Matterhorn glacier paradise unvergesslich.

Weltpremiere im Seilbahn-Sektor

Mit der neuen Bahn, den neuen Gondeln, der Veredelung mit Swarovski Kristallen schafft Zermatt einmal mehr etwas Einzigartiges. Weltweit existiert per dato kein vergleichbares Projekt. Der «Matterhorn Glacier Ride» soll sich so Schritt für Schritt zur unumgänglichen Attraktion für Besucher aus dem In-und Ausland entwickeln. Sandra Stockinger: «Wir können kaum erwarten zu sehen, wie unsere Gäste auf den neuen «Crystal ride» reagieren und hoffen natürlich, dass sie genauso viel Freude daran haben werden, wie wir bei der Entwicklung und beim Bau der neuen Bahn.» Zwei Dinge sind bei einer Fahrt in den neuen Gondeln in Zermatt auf jeden Fall garantiert: Luxus pur und ein gutes Stück Thrill. Dass dabei keine Freude aufkommt, lässt sich bezweifeln.

Luxus trifft auf Thrill

Während der Fahrt auf die höchstgelegene Bergbahnstation Europas offenbaren die vier besonderen Kabinen einen spektakulären Blick: Nach drei Minuten, auf einer Höhe von 170 Metern über Grund, klärt sich ihr bis dahin trüber Glasboden und gibt in Sekundenschnelle einen grandiosen Blick auf die Gletscherlandschaft frei. Möglich wird dies durch ein aktives Verbundglas, das unter dem Einfluss von Strom von milchig-weiss auf durchsichtig wechselt.

«Mit den ‹Crystal ride›-Kabinen überraschen wir unsere Gäste mit einem komplett neuen Fahrerlebnis. Jetzt können sie das einzigartige Bergpanorama um Zermatt in 360 Grad erleben», berichtet Sandra Stockinger, Marketingleiterin der Zermatt Bergbahnen, vom aufregenden Extra.