Wie die weltweit erste Alpenüberquerung per Seilbahn entsteht

Willkommen im InfoCube vom Matterhorn Alpine Crossing

Wolken Wolken Wolken

Der InfoCube befindet sich an jenem Ort, von dem aus die höchste 3S Bahn der Welt hinauf auf das Klein Matterhorn führt. Auf Trockener Steg, 2‘939 Meter über dem Meeresspiegel. Bei jedem Wetter – 365 Tage im Jahr.

Anhand von VR-Brillen, Touchscreens, multimedialen und interaktiven Stationen begibst du dich auf eine spannende Reise. Vom Beginn der Erschliessung des Klein Matterhorns über die Inbetriebnahme des Matterhorn Glacier Ride I bis zur Vision «Matterhorn Alpine Crossing».

Matterhorn Alpine Crossing – das Projekt 

Seit dem Winter 18/19 ist die erste Etappe des Matterhorn Alpine Crossing, der Matterhorn Glacier Ride I von Trockener Steg zum Klein Matterhorn fertiggestellt. Bei der rund 2,5 jährigen Bauphase kamen aufgrund der hochalpinen Lage der 3S Bahn schon mal Helikopter statt Bagger zum Einsatz.

3S Bahnen vereinen modernste Technologie mit bester Sicherheit und höchstem Fahrkomfort. Sie bieten zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Seilumlaufbahnen. Einerseits ermöglichen sie eine stabilere Fahrt bei hohem Windaufkommen, andererseits eine erhöhte Fördereistung und Fahrgeschwindigkeit.

Mehr Infos

Hightech-Erlebnis im InfoCube

Die Inbetriebnahme des Matterhorn Glacier Ride I war nur der Anfang einer viel grösseren Vision: die durchgehende Seilbahnverbindung zwischen Zermatt und Italien, das sogenannte «Matterhorn Alpine Crossing». Diese Alpenüberquerung wird mit einer baugleichen 3S Bahn zwischen Testa Grigia und dem Klein Matterhorn ermöglicht. Im Frühling 2023 soll es soweit sein, dass Besucher erstmals die höchste Seilbahnüberquerung der Alpen in Angriff nehmen können. 

Im begehbaren Grundriss bekommst du einen lebendigen Eindruck von der Dimension des Grossprojekts. Alle bautechnischen Herausforderungen inklusive.

Details:

  • ganzjährig geöffnet
  • Eintritt frei
  • Sprachen: Deutsch und Englisch
  • Besuchsdauer: 30 bis 60 Minuten
  • für Rollstuhlfahrer zugänglich
  • Anreise: mit dem Matterhorn-Express ab Zermatt in circa 30 Minuten